Montessori-Grundschule

Mataréstraße Aachen

Bildung und Gesundheit

Unser zentraler Erziehungsgrundsatz, die Kinder zu einem selbstbewussten, kritischen und verantwortungsbewussten Mitglied der Gesellschaft zu erziehen, bedeutet auch, dass wir das Wohlbefinden aller in der Schule Beteiligten im Blick haben müssen. Physisches, psychisches, soziales und ökologisches Wohlbefinden und gesundheitsbezogenes Verantwortungsbewusstsein sind Grundlage für einen wertschätzenden und verantwortungsvollen Umgang miteinander.

Das Landesprogramm Bildung und Gesundheit NRW bietet eine gute Möglichkeit zur Förderung der integrierten Gesundheits- und Qualitätsentwicklung in Schulen. Daher haben wir in diesem Schuljahr, 2017/18, die Kooperation mit dem Landesprogramm „Gute gesunden Schule“ geschlossen.


Wir möchten als gute gesunde Schule die individuellen Ressourcen aller in Schule Beteiligten stärken, Kooperation aller Beteiligten ermöglichen, präventive Maßnahmen zur Gesundheitsförderung in den Blick nehmen und Gefährdungen und Risiken verhüten und verringern sowie Krankheiten und Unfälle vermeiden.

Transparenz, Verstehbarkeit, Sinnhaftigkeit und Handhabbarkeit im Umgang mit Ressourcen sind dabei die wichtigsten Leitlinien, nach denen wir uns richten möchten.  Als Grundlage dient hierzu das Qualitätstableau von Bildung und Gesundheit, das die Bereiche einer guten Schule aufzeigt, in denen „einerseits gesundheitsbezogene Ansätze wirksam werden und die andererseits selbst einen Einfluss auf die Entwicklung psychosozialer Schutzfaktoren und damit auf die Leistungsbereitschaft und -fähigkeit haben.

Das Qualitätstableau (Q-Tableau) umfasst acht Dimensionen, die insgesamt beschreiben, was Schulqualität im Sinne des ganzheitlichen Ansatzes einer integrierten Qualitäts - und Gesundheitsförderung ist.

IQES Qualitätstableau

Bild: Qualitätstableau von IQES aus Bildung und Gesundheit, https:/www.bug-nrw.de